pocket orchestra freiburg

Das pocket orchestra freiburg ist ein Holzbläserquintett, das Orchesterwerke im "Taschenformat" darbietet., wie z.B. Sinfonien von Mozart, "Bilder einer Ausstellung" von M. Mussorsky, "Peter und der Wolf" von S. Prokofiev, Ouvertüren von G. Verdi und G. Rossini, "Peer-Gynt"-Suite von E. Grieg und vieles mehr.

Das pocket orchestra freiburg, dessen Musiker u.a. dem Orchester des Südwestrundfunks Baden-Baden und Freiburg und des Nationaltheater Mannheims entstammen, spielt nicht nur in herkömmlichen Konzertumgebungen, sondern ist auch das ideale Ensemble, um einem feierlichen Anlass die perfekte Umrahmung mit klassischer Musik zu verleihen:

"Bilder einer Ausstellung" auf einer Vernissage oder "Die Macht des Schicksals" zu einem runden Geburtstag oder bei einem Firmenjubiläum, meisterlich zu Ohr gebracht mit sinfonischen Klängen in kleiner Besetzung, was wäre da besser geeignet? Ihre Gäste werden begeistert sein!

Die Besetzung des Holzbläserquintettes erweist sich durch die Klangvielfalt und Variationsmöglichkeitkeiten ihrer fünf verschiedenen Instrumente (Flöte, Oboe, Klarinette, Horn und Fagott) geradezu als prädestiniert, großbesetzte Werke auch dem Bereich der Kammermusik zugänglich zu machen.
So können Werke, die normalerweise nur mit einem großen Orchester in einem großen Konzertsaal aufgeführt werden, auch in kleinerem und flexibleren Rahmen dargebracht werden.
Einige Arrangements wie z.B. das der Zauberflöte verstehen sich auch in der Tradition unzähliger Harmoniemusiken des 18. und 19. Jahrhunderts, die ebenso den Anspruch hatten, auch demjenigen eine Oper näher zu bringen, der nicht die Möglichkeit hat, das Opernhaus zu besuchen.

www.pocket-orchestra.de